Publikationen

17th Conference on Wirtschaftsinfromatik

An Affordance-Actualization Perspective on Smart Service Systems

Intelligente Dienstleistungssysteme haben das Potenzial innerhalb von unterschiedlichen Wertschöpfungsnetzwerken einen großen Mehrwert zu schaffen. Allerdings ist dieser Bereich bisher nicht ausreichend erforscht. In dieser Arbeit wird das Phänomen der intelligenten Dienstleistungssysteme aus der Perspektive der Affordance Actualization analysiert. Somit werden Elemente und Thesen erarbeitet, die beim Wissensaufbau über intelligente Dienstleistungssysteme helfen sollen.

23rd Conference on Business Informatics

Towards a Reference Architecture for Future Industrial Internetof Things Networks

Industrieprodukte werden dank des Einbaus von Sensorik immer intelligenter. Damit schaffen sie eine kontinuierliche Datenaufnahme und -weiterleitung. Doch obwohl damit das Potenzial datenbasierter Geschäftsmodelle geschaffen wird, ist deren Umsetzung noch in der Frühphase. Dabei spielen auch IT-Infrastrukturen und Netzwerke eine relevante Rolle. Herkömmliche Netzwerke traditioneller Unternehmen können den Anforderungen moderner Anwendungen nicht gerecht werden. Damit verzögern veraltete und starre Netzwerkinfrastrukturen die Innovationsbemühungen und unternehmensübergreifende Kooperationen. Dieser Beitrag in Zusammenarbeit mit dem bi.smart Praxispartner Trelleborg Sealing Solutions Germany GmbH schlägt als Lösung eine Liste von Anforderungen an zukünftige industrielle Internet-of-Things Netzwerke aus theoretischer und praktischer Sicht sowie Referenzarchitektur für die zukünftige Implementierung vor.

16th International Conference on Wirtschaftsinformatik

Opening the Black Box of Digital B2B Co-Creation

B2B-Plattformen werden immer relevanter für die Arbeit in innovativen Wertschöpfungsnetzwerken. Allerdings führt die steigende Vielzahl unterschiedlicher Plattformen zu einer Unübersichtlichkeit für Anwender und für Forscher. Deshalb haben Forschungspartner von bi.smart anhand von 63 realen Plattformen eine Taxonomie von B2B- Plattformen abgeleitet. Damit wird einerseits ein ganzheitlicher Blick auf B2B-Plattformen geboten, indem zum Beispiel charakteristische Eigenschaften herausgearbeitet wurden. Auf der anderen Seite bietet die Taxonomie eine Entscheidungshilfe für Anwender, um bewerten zu können, welcher Plattform sie beitreten sollten oder wie ihre Plattform für einen bestimmten Zweck gestaltet sein sollte.

SERVICETODAY 3/21

bi.smart: Mehrwert durch datenbasierte Services

Die enge Kooperation mit Forschungseinrichtungen ermöglicht es dem KVD und seinen Mitgliedern immer wieder, neue Themen und nützliche Werkzeuge für die praktische Anwendung zur Verfügung zu stellen. Schwerpunktmäßig setzt der Verband sich in den letzten Jahren forschungsseitig mit Themen im Bereich einer modernen Serviceorganisation sowie der Digitalisierung von After-Sales-Services auseinander. Im Forschungskalender stellen wir regelmäßig aktuelle Projekte mit KVD-Beteiligung vor und sagen, wie KVD-Mitglieder mitmachen und profitieren können. In diesem Beitrag geht es um das Projekt bi.smart, bei dem der KVD assoziierter Partner ist.

Studie des Projekts bi.smart

Entwicklung und Verbreitung smarter Produkt-Service-Systeme in der Unternehmenswelt

In einer Unternehmensbefragung hat das Projekt bi.smart den aktuellen Stand zur Entwicklung smarter Produkt-Service Systeme ermittelt. Dabei war es von besonderem Interesse, inwieweit in der Praxis bereits eine Verzahnung von Produkt- und Dienstleistungsentwicklung stattfindet und welche digitale Technologien für zukünftige Lösungsangebote im Fokus stehen. Die Ergebnisse machen die Bedeutung des Themas deutlich, weisen jedoch gleichzeitig auf einen Handlungs- und Unterstützungsbedarf der Unternehmen hin.

SERVICETODAY 1/20 (de)

Innovation durch datenbasierte Dienstleistungen

Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft quasi über Nacht in rasantem Ausmaß. Neue, digitale Technologien führen zu einem rapiden Anstieg der Verfügbarkeit von Daten und sie liefern gleichzeitig die analytischen Werkzeuge mit, um diese auszuwerten. In jedem Unternehmen schlummern zahlreiche Chancen für neue und innovative digitale Service- und Geschäftsmodelle – am Karlsruhe Service Research Institute des KIT untersuchen wir in diesem Zusammenhang speziell die Rolle datenbasierter Dienstleistungen, um diese Chancen in konkrete Wettbewerbsvorteile umsetzen zu können.

de_DEGerman

This website uses cookies to improve your experience. We’ll assume you’re ok with this, but you can opt-out if you wish.